Dr. Sound und seine Musikdetektive

Eingetragen bei: Theater & Konzerte | 1
facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblr

Kinderkonzertreihe (aufeinander aufbauend)

An jeweils 3 Terminen jeweils um 15:30 in
Bergstedter Stadtteilschule Start 31.01.
Eidelstedter Bürgerhaus Start 06.02.
Fabrik Altona Start 01.02.
Jenfeld Haus Start 07.02.
Bürgerhaus Wilhelmsburg Start 08.02.

Der letzte (und 4.) Termin am 14.06. findet in der Laeszhalle statt.

4 EUR je Konzert

für Kinder von 6-12

Wir haben diese Konzertreihe letztes Jahr besucht und gehen dieses Jahr wieder hin. Dr. Sound ist ein berühmter (sehr alberner) Geräuscheforscher und immer auf der Spur nach interessanten Klängen, die er in Papiertüten einfängt. Das sind süße Flötentöne genauso wie Bienegesumm, Laolawellen oder Pupse. Diesmal geht es um ein echtes Verbrechen: Das Klang- und Geräusch-Archiv von Dr. Sound wurde ausgeraubt! In jahrelanger Arbeit hatte er mit Unterstützung seiner Klangagenten Hunderte von unerhörten, historischen oder noch nie dagewesenen Klängen und Geräuschen in Soundtüten archiviert. Außerhalb des Archivs sind die Klänge und Geräusche nur kurze Zeit haltbar. Eine verdorbene Soundtüte ist nicht nur unwiederbringlich zerstört – sie ist auch ein echter Ohrengraus für jeden, der sie öffnet.Die Kinder von verschiedenen Hamburger Schulen machen bei den Konzerten als Detektive mit.

Das Konzert ist eine Mischung aus wunderbarer klassischer Musik von professionellen Musikern der Elbphilharmonie dargebracht, die immer wieder durch den kindgerechtem Klamauk von Dr. Sound am weiterspielen unterbrochen werden (keine Angst, die Stücke werden schon durchgespielt, aber bevor das nächste anfängt kommt erst mal wieder Schnellsprecher Dr. Sound). Meine Kinder jedenfalls würden ohne ihn sicher nicht in ein klassisches Konzert gehen.

Ach, und noch was: auch wenn die Konzerte aufeinander aufbauen, man kann schon auch nur zu einem hingehen!

Hier geht’s zur Webseite der Elbphilharmonie und einen kleinen Film gibt es hier: