Historische Dampfschifffahrt

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblr

Raddampfer Kaiser Wilhelm

01.05., 02.05. & 03.05.2015
Abfahrt um 11:00, Rückfahrt um 16:30
Abfahrt: Lauenburg Elbuferpromenade

Ich bin ein bißchen spät dran mit diesem Beitrag, aber mich hielt ein fieser Virus in seinen Klauen ;)

Eine Schifffahrt auf der Elbe ist ein tolles Erlebnis und zwei Stunden Fahrt überstehen auch kleinere Kinder ohne in Langeweile zu verfallen und quakig zu werden. Vor allem, wenn es soviel zu sehen gibt. Ab und an wird ordentlich getuutet. Die 3,5 Stunden in Bleckede gehen auch fix rum. Nach einem leckeren Mittagessen zum Beispiel im Cafe Fritz beim Rennaissance Schlösschen, in dem man sich ein Schwert angucken kann, mit dem Verbrecher im Mittelalter geköpft worden sind. Oder man besucht das Biosphärenreservat mit Aquarium, in dem sich Elbfische tummeln. Hier gibt es auch einen schönen Spielplatz. Mit Kindern, die sich schon gut benehmen können (aber mittags ist das auch nicht so ein Problem) und für den anspruchsvollen Gaumen empfiehlt sich die Wohnküche von Oliver Barda. Das ist dann schon ein echtes Food Erlebnis. Hier sollte man wohl reservieren, denn das Restaurant ist klitzeklein. Ganz viel Spaß macht auch Draisinefahren. Das schafft man schon in der Zeit –  man sich einen dicken Picknickkorb einpacken und das Mittagessen ins Freie verlagern. Oder am Ende der Strecke ins Restaurant Waldfrieden einkeren. Die reine Fahrtzeit für ungeübte Familien beträgt 1,5 Stunden. Wer das noch nie gemacht hat, sollte es echt mal ausprobieren. Bringt riesigen Spaß. Vom Fähranleger nimmt man sich am besten ein Taxi. Das Wetter soll ja halten.